Labrets / Lippenpiercings

In dieser Kategorie findest du klassische Lippenpiercings, die auch Labrets genannt werden. Ein Labret ist ein Stab, welcher auf einer Seite mit einer festen Platte endet und auf der anderen Seite mit einem Schraub- oder Steck- Element verschlossen wird. Den Namen hat dieses Piercing vom Lateinischen "Labrum", was so viel wie Lippe bedeutet. Labrets werden unter anderem bei Folgenden Lippenpiercings eingesetzt: Madonna, Medusa, Dahlia, Lowbret, Monroe, Ashley, Lane und Racoon. Zudem werden Lippenpiercing mit Mehrfachanordnung als Bites bezeichnet, wie zum Beispiel Snakebites, Sharkbites oder Angelbites. Labrets werden auch gerne Im Ohr, zum Beispiel als Helix oder Tragus getragen.

Ergänzender Schmuck:  Neben den in dieser Kategorie gezeigten, werden als Lippenpiercings auch gerne Hufeisen (Circular Barbells)Klemmkugelringe (BCR)SegmentringeSpiralen und gerade Stäbe (Barbells) verwendet. Solltest du einfach nur Ersatz für eine Kugel oder einen anderen Kugeltyp suchen, schaue am besten unter Einzelteile & Zubehör.

Material: Wir bieten dir eine große Auswahl aus beliebten Materialien, wie Chirurgenstahl, Bioflex, flexiblem Acryl und Titan.

Geschichte und Kultur: Das Lippenpiercing ist schon lange in vielen Kulturkreisen sehr beliebt. So verwendeten die Aleuten im Nordpazifik Labrets aus zeremoniellen Gründen bei Initiationsriten und Hochzeiten. Die indigenen Stämme Südamerikas verwenden Labrets auch heute noch Rituell und als Schönheitsideal. Bei den Inkas, Mayas und Olmeken wurde Lippenschmuck von Männern hohen Ranges in gedehnten Lippenpiercings getragen. Bei indigenen Völkern in Afrika ist auch heute noch das Labret sehr weit verbreitet und hat meist religiöse oder ästhetische Gründe. Hier werden auch häufig in gedehnte Stichkanäle große Teller, Flöcke oder Scheiben eingesetzt. In westlichen Kulturkreisen kamen Lippenpiercings erst in Subkulturen der 90er auf.

Richtiges Messen von Labrets / Lippenpiercings:

Gr-ssenMessen_Labrets-LippenpiercingsekX5B6uz0ZCih

Länge; Stärke; Elementdurchmesser (Kugel, Kegel etc.)



In dieser Kategorie findest du klassische Lippenpiercings, die auch Labrets genannt werden. Ein Labret ist ein Stab, welcher auf einer Seite mit einer festen Platte endet und auf der anderen Seite... mehr erfahren »
Fenster schließen
Labrets / Lippenpiercings

In dieser Kategorie findest du klassische Lippenpiercings, die auch Labrets genannt werden. Ein Labret ist ein Stab, welcher auf einer Seite mit einer festen Platte endet und auf der anderen Seite mit einem Schraub- oder Steck- Element verschlossen wird. Den Namen hat dieses Piercing vom Lateinischen "Labrum", was so viel wie Lippe bedeutet. Labrets werden unter anderem bei Folgenden Lippenpiercings eingesetzt: Madonna, Medusa, Dahlia, Lowbret, Monroe, Ashley, Lane und Racoon. Zudem werden Lippenpiercing mit Mehrfachanordnung als Bites bezeichnet, wie zum Beispiel Snakebites, Sharkbites oder Angelbites. Labrets werden auch gerne Im Ohr, zum Beispiel als Helix oder Tragus getragen.

Ergänzender Schmuck:  Neben den in dieser Kategorie gezeigten, werden als Lippenpiercings auch gerne Hufeisen (Circular Barbells)Klemmkugelringe (BCR)SegmentringeSpiralen und gerade Stäbe (Barbells) verwendet. Solltest du einfach nur Ersatz für eine Kugel oder einen anderen Kugeltyp suchen, schaue am besten unter Einzelteile & Zubehör.

Material: Wir bieten dir eine große Auswahl aus beliebten Materialien, wie Chirurgenstahl, Bioflex, flexiblem Acryl und Titan.

Geschichte und Kultur: Das Lippenpiercing ist schon lange in vielen Kulturkreisen sehr beliebt. So verwendeten die Aleuten im Nordpazifik Labrets aus zeremoniellen Gründen bei Initiationsriten und Hochzeiten. Die indigenen Stämme Südamerikas verwenden Labrets auch heute noch Rituell und als Schönheitsideal. Bei den Inkas, Mayas und Olmeken wurde Lippenschmuck von Männern hohen Ranges in gedehnten Lippenpiercings getragen. Bei indigenen Völkern in Afrika ist auch heute noch das Labret sehr weit verbreitet und hat meist religiöse oder ästhetische Gründe. Hier werden auch häufig in gedehnte Stichkanäle große Teller, Flöcke oder Scheiben eingesetzt. In westlichen Kulturkreisen kamen Lippenpiercings erst in Subkulturen der 90er auf.

Richtiges Messen von Labrets / Lippenpiercings:

Gr-ssenMessen_Labrets-LippenpiercingsekX5B6uz0ZCih

Länge; Stärke; Elementdurchmesser (Kugel, Kegel etc.)

Zuletzt angesehen